Hausbau auf LP wie teuer

Allgemeine Themen rund um die Kanareninsel La Palma
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 19:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von nils.k »

Da ist jetzt alles möglich. Durch die Vereinfachungen der Vorschriften für die Vulkanopfer und jede Menge neues Personal in den betroffenen Bauämtern könnte es schneller gehen, aber es kann auf genau das Gegenteil passieren, weil viele Unwägbarkeiten dazugekommen sind wie z.B. zukünftige Straßenführungen usw.
La paz comienza con una sonrisa.

Stichworte (Tags):
Benutzeravatar
LasNieves85
Guanche
Guanche
Beiträge: 38
Registriert: Di 11. Feb 2020, 13:10
Wohnort: Puntagorda
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von LasNieves85 »

Wir haben uns im letzten Jahr ein Stück Land in Puntagorda gesichert und wollen uns dort ein Häuschen bauen bzw teilweise bauen lassen.
Es soll ein typisch kanarisches Haus werden. 3 Schlafzimmer, 2 Bäder - ca. 100qm. Also schön gemütlich.
Wir haben uns jetzt Angebote von zwei Architekten geben lassen: eins lag bei 8.000€ und das andere bei 11.000€. Wir dachten schon 8.000€ wären viel... (klingt nach einem Preis für Ausländer). Hat jemand Erfahrung mit den Preisen? Kann jemand einen Architekten in Puntagorda/Umland empfehlen?
Dann kommt dazu noch der Aparejador (der liegt wohl bei uns zwischen 3.900€ und 4.500€).
Man muss im Vorfeld echt viele Ausgaben berücksichtigen, die man nicht auf dem Schirm hat... :seeingstars:

Schlüsselfertige Häuser liegen wohl bei 1.200€/qm bis 1.500€/qm je nach Baufirma, Baumaterial und Dachform.

Bauanträge, zumindest in Puntagorda für Einfamilienhäuser, sollen sehr schnell erteilt werden. Der Architekt meinte, dass dauert momentan nur 2 - 3 Monate.

Also, wird sind mittendrin in der Planung und dankbar für alle Hinweise.


Saludos
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 19:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von nils.k »

Bei der Hausgröße sind 11.000 € für den Architekten nicht zu viel. Sind die 11 T€ netto, kommen noch 7 % IGIC dazu.

Die Baugenehmigung kostet zusätzlich mindestens 2 T€.

Die technische Bauüberwachung, zu der Qualitätsprüfung der Bauteile (z.B. Betonproben), die Einhaltung der Bauvorschriften und die Bauabnahme zählt, kostet je nach Anzahl der Besuche des arquitecto técnico auf der Baustelle ab 2 T€.

Die Baudokumentation (notwendig für die Fertigmeldung des Baus beim Ayuntamiento und die Bewohnbarkeitsbescheinigung) kostet einen halben Tausender, zuzüglich der Endeinmessung des Gebäudes durch einen zugelassenen Vermesser (200-300 €).

Teuer ist die Registereintragung des neuen Hauses (je nach Baupreis ab 1 T€ für den Notar und ab 300 € für das Grundbuchamt, dazu kommen Steuern von mindestens 500 €).

Nicht vergessen sollte man auch den Baustromanschluss. Da ist man schnell bei 2 T€. Für die Herstellung des regulären Elektro-Hausanschlusses ist man nochmal mit mindestens 2 T€ dabei. Das kann man sich sparen, wenn man sich gleich mit Photovoltaik autark macht.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
elhierron
Mencey
Mencey
Beiträge: 732
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 19:10
Wohnort: Hessen
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von elhierron »

kann die Angaben von Nils nur bestätigen, 10k€ für den Architekten ist voll im Rahmen

Strom / Wasser / Telefon können ins Geld gehen je nach Entfernung, wir hatten ca. 1000m private Wasserleitung bis zum Haus ......

je nach Gelände kann die Sickergrube auch ordentlich zu Buche schalgen ....
Benutzeravatar
LasNieves85
Guanche
Guanche
Beiträge: 38
Registriert: Di 11. Feb 2020, 13:10
Wohnort: Puntagorda
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von LasNieves85 »

Danke für eure Einschätzungen. Wir waren uns nicht sicher, ob das tatsächlich passt.
Irgendwo auf einer Immobilienseite hatten wir nämlich mal etwas von 5.000€ gelesen, aber das ist vielleicht länger her bzw wurden dort vielleicht nicht alle Arbeiten des Architekten angegeben.

Danke Nils, für deine vielen Infos. Da wird unser Vorab-zu-klären-Zettel immer länger und ausführlicher. :gracias:
Benutzeravatar
LasManchas
Mencey
Mencey
Beiträge: 1212
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Troisdorf / Las Manchas

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von LasManchas »

1.200€/qm bis 1.500€/m²
Ist das tatsächlich echt noch so billig?
Bei uns sind es ja mittlerweile 3000.-€/m².
Wobei sich das viele nicht mehr leisten können, bei den steigenden Zinsen...
Insofern wird es wohl auch mal wieder etwas billiger werden, Angebot und Nachfrage, das alte Spiel.
Benutzeravatar
Sportschütze
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1959
Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:07
Wohnort: Los Llanos, La Palma, Islas Canarias

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von Sportschütze »

nils.k hat geschrieben: Di 22. Nov 2022, 13:55 Bei der Hausgröße sind 11.000 € für den Architekten nicht zu viel. Sind die 11 T€ netto, kommen noch 7 % IGIC dazu.

Die Baugenehmigung kostet zusätzlich mindestens 2 T€.

Die technische Bauüberwachung, zu der Qualitätsprüfung der Bauteile (z.B. Betonproben), die Einhaltung der Bauvorschriften und die Bauabnahme zählt, kostet je nach Anzahl der Besuche des arquitecto técnico auf der Baustelle ab 2 T€.

Die Baudokumentation (notwendig für die Fertigmeldung des Baus beim Ayuntamiento und die Bewohnbarkeitsbescheinigung) kostet einen halben Tausender, zuzüglich der Endeinmessung des Gebäudes durch einen zugelassenen Vermesser (200-300 €).

Teuer ist die Registereintragung des neuen Hauses (je nach Baupreis ab 1 T€ für den Notar und ab 300 € für das Grundbuchamt, dazu kommen Steuern von mindestens 500 €).

Nicht vergessen sollte man auch den Baustromanschluss. Da ist man schnell bei 2 T€. Für die Herstellung des regulären Elektro-Hausanschlusses ist man nochmal mit mindestens 2 T€ dabei. Das kann man sich sparen, wenn man sich gleich mit Photovoltaik autark macht.
Fehlt da nicht noch der Wasseranschluss ?
Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können.


:thumbup:
Benutzeravatar
Bruno
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 142
Registriert: So 17. Jan 2021, 09:21
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von Bruno »

von LasManchas » Di 22. Nov 2022, 15:15

1.200€/qm bis 1.500€/m²
Ist das tatsächlich echt noch so billig?
........
Es geht ungefähr aus.

Haben heuer im Frühjahr mit einer namhaften Architektin aus SC, im übrigen der Vorsitzenden der Architektenkammer (um keine Namen zu nennen) im Bezug auf unser Vorhaben gesprochen. Sie hat uns ebenfalls den Rahmen von 1.000 bis 1.500 EUR pro qm umbauter Fläche genannt. Allerdings mit dem Hinweis, daß man bei Innenausbau qualitativ nicht unbedingt das deutsche Niveau erwarten soll. Was uns aber gar nicht stören würde.

:whistle:
abuelo de sus nietos
Benutzeravatar
LasManchas
Mencey
Mencey
Beiträge: 1212
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Troisdorf / Las Manchas

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von LasManchas »

Könnte ich mir echt noch überlegen ne kleine 40, 50 qm Gästehütte aufs Grundstück zu stellen.
Reicht ja für 2 Zimmer => Wohnküche, Schlafzimmer, Bad.
Grundstück wäre eigentlich groß genug...
Hauptsache schöner Ausblick aufs Meer, Terrasse, Zugang zum Pool. ;)
Benutzeravatar
Bruno
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 142
Registriert: So 17. Jan 2021, 09:21
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von Bruno »

von LasManchas » Di 22. Nov 2022, 21:19

Könnte ich mir echt noch überlegen ne kleine 40, 50 qm Gästehütte aufs Grundstück zu stellen.
Reicht ja für 2 Zimmer => Wohnküche, Schlafzimmer, Bad.
Grundstück wäre eigentlich groß genug...
Hauptsache schöner Ausblick aufs Meer, Terrasse, Zugang zum Pool. ;)
Hättest du noch ne casa ruina irgendwo aufm Grund stehen, könnte man sie renovieren, wäre noch günstiger
und womöglich (weil Renovierung) genehmigungsfrei :thumbup: :thumbsup: :sekt:
abuelo de sus nietos
Benutzeravatar
Constance
Mencey
Mencey
Beiträge: 435
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 11:50
Wohnort: München
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Hausbau auf LP wie teuer

Beitrag von Constance »

Nicht vergessen: es müssen auch Geländebohrungen auf dem Grundstück gemacht werden, um die Bodenbeschaffenheit zu ermitteln, das hat bei uns auch über 1.000€ gekostet (die mussten einen vorhandenen Steinzaun abreißen, um mit den Maschinen ins Grundstück zu kommen).
Bei der Stromleitung muss man darauf achten, dass man den nächstmöglichen Anschlusspunkt bekommt. Das hört sich banal an, aber in nicht komplett erschlossenen Zonen versucht ENDESA auch mal, sich die Infrastruktur vom Kunden machen zu lassen, auch ohne Not.
Antworten