zoll auf Einkäufe

In Spanien und speziell auf den Kanaren und La Palma
Antworten
Benutzeravatar
flix
Guanche
Guanche
Beiträge: 10
Registriert: Mi 16. Mär 2022, 07:56
Wohnort: Los Llanos / Argual
La Palma Status: Teilzeit-Resident

zoll auf Einkäufe

Beitrag von flix »

Hallo, weiß jemand wieviel, wo und wann man hier Zoll auf Einkäufe aus Spanien oder der EU bezahlt. Habt ihr da Erfahrungen gemacht? Bei mir geht es da speziell um eine Espressomaschine. Habe hier auf den Kanaren kein Geschäft gefunden.

Schöne Grüße

Flix
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3172
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 19:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von nils.k »

Die DUA Importación (Documento Único Administrativo) beträgt üblicherweise 5% des Warenwertes, kann aber je nach Warengruppe auch variieren. Beim Kauf darauf achten, dass die auf der Peninsula fällige IVA (impuesto sobre el valor añadido) nicht berechnet wird! Danach geht das Paket zum Zoll auf Gran Canaria und wird nach Prüfung dem Lieferanten übergeben. Der Auslieferungsfahrer kassiert bei Paketübergabe den Zoll sowie die Inselsteuer IGIC (7%).
Bei den Dingen über 150 €, die ich gekauft habe, konnte ich nie nachvollziehen, wie der Zollbetrag zustande kam. Es bleibt halt immer eine Überraschung.

Weil das alles so kompliziert ist, versenden viele Anbieter vom Festland nicht auf die Kanaren. Es empfiehlt sich, bei kanarischen Onlineshops zu kaufen. Dort entfällt das Zollproblem, die Lieferungen sind sehr viel schneller. Ich habe gute Erfahrungen mit https://guanxe.com/es gemacht. Bei https://Canariasprime.com kann man ohne Zollprobleme auf das Angebot von Amazon.es zugreifen. Der Spaß ist allerdings richtig teuer.

Auf Madeira gibt es übrigens keine solchen Sonderregelungen. Dort gelten die portugiesische Mehrwertsteuer und die Vorschriften der Europäischen Zollunion. Das macht Warenlieferungen deutlich einfacher als auf den Kanaren, Ceuta und Melilla.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
flix
Guanche
Guanche
Beiträge: 10
Registriert: Mi 16. Mär 2022, 07:56
Wohnort: Los Llanos / Argual
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von flix »

Vielen Dank für deine Antwort. Dann bin ich mal gespannt was mich erwartet. Deine Links schaue ich mir gleich mal an.
Benutzeravatar
Sportschütze
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1938
Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:07
Wohnort: Los Llanos, La Palma, Islas Canarias

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Sportschütze »

flix hat geschrieben: Mi 3. Aug 2022, 13:12 Bei mir geht es da speziell um eine Espressomaschine. Habe hier auf den Kanaren kein Geschäft gefunden.
Worten ?

Zumindest gibt es dort Espressomaschinen und mehr .....
Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können.


:thumbup:
Benutzeravatar
LaGraja
Mencey
Mencey
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 00:13
Wohnort: Schleswig
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von LaGraja »

flix hat geschrieben: Mi 3. Aug 2022, 13:12 Bei mir geht es da speziell um eine Espressomaschine. Habe hier auf den Kanaren kein Geschäft gefunden.
Das muss aber eine sehr spezielle Maschine sein. Für kommerziellen Einsatz?
Alkohol löst keine Probleme. Aber Milch auch nicht.
Benutzeravatar
Penelope
Mencey
Mencey
Beiträge: 992
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:25
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Penelope »

Antani?
"Eppur si muove!" - (vielleicht) Galileo Galilei
Benutzeravatar
Boniato
Feycan
Feycan
Beiträge: 250
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 20:37

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Boniato »

Espressomaschinen gibt es auch bei Fraper in El Paso

Aber wenn man eine spezielle italienische will oder so, weiß ich keine Adresse.
Benutzeravatar
Aschefecher
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 114
Registriert: Mo 27. Sep 2021, 19:13
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Aschefecher »

Eigentlich sollte es für Waren aus dem EU-Raum überhaupt keine Erhebung von Zöllen nicht mehr geben, sondern nur die nationale oder lokale Einfuhrumsatzsteuer (EUST) sprich MWST. Das unbesehen der Tatsache dass die Kanaren zolltechnisch EU-Ausland sind, oder anders rum - kein Mitglied der EU-Zollunion. Trotzdem kann eine generelle Zollbefreiung möglich sein, zumindest aber die Anwendung von Zollpräferenzen d.h. ermäßigte Zollsätze gegenüber den normalen Zolltarifsätzen.
Aber jetzt habe ich aus dem Nähkästchen längst vergangener Tage bzw. Jahre geplaudert und die Zeiten haben sich seitdem grundlegend geändert. Trotzdem wundert mich die Erhebung von Einfuhrabgaben immer wieder, wenn es denn tatsächlich "Zollabgaben" sind und nicht nur EUST/MWST oder wie das sonst noch genannt wird.
Hatte aber mangels eigener Importe aus der BRD bisher noch nie die Notwendigkeit zur Informationseinholung oder Erfahrung gehabt.
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3172
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 19:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von nils.k »

Aschefecher hat geschrieben: Trotzdem wundert mich die Erhebung von Einfuhrabgaben immer wieder, wenn es denn tatsächlich "Zollabgaben" sind und nicht nur EUST/MWST oder wie das sonst noch genannt wird.
Es sind tatsächlich Zollabgaben, wie oben beschrieben. Besonders krass ist das, weil dieser Zoll auch bei innerspanischen Sendungen anfällt! Schau mal hier https://www.boe.es/diario_boe/txt.php?i ... -2021-4374 unter "Impuesto Insular de Entrada de Mercancías"

"No obstante lo dispuesto en los artículos 28 (Unión Aduanera con arancel aduanero común y prohibición de derechos de aduana y exacciones de efecto equivalente), 30 (prohibición de derechos de aduana de carácter fiscal) y 110 (prohibición de tributos internos proteccionistas) del Tratado de Funcionamiento de la Unión Europea (TFUE), las instituciones europeas, con base en su día, en lo dispuesto en el artículo 299.2 del entonces Tratado constitutivo de la Comunidad Europea (TCE) y en la actualidad en el artículo 349, que permite la adopción de medidas específicas orientadas a fijar las condiciones para la aplicación de los Tratados en las regiones ultraperiféricas (RUP) habida cuenta de su situación estructural social y económica, autorizaron a las autoridades españolas, como parte de una estrategia de desarrollo económico y social de las Islas Canarias y para contribuir al fomento de las actividades productivas locales, a establecer, respecto a determinados productos que se manufacturan en Canarias, exenciones totales o reducciones parciales en el AIEM. Esta ventaja fiscal constituye una Ayuda de Estado en el ámbito de las ayudas con finalidad regional."

Und nein, mit dem bisschen Worten, Antani, expert, Mayorarte und Fraper kommt man nicht aus (obwohl das verglichen mit der Situation vor 20 Jahren schon enorm viel ist). Das kann man aber auch zum Beispiel in einer europäischen Kleinstadt nicht erwarten.

Wenn es zum Beispiel um energieeffizientere oder besonders langlebige Haushaltsgegenstände geht, dann muss man entweder nach Teneriffa fahren oder eben einen Onlineshop finden.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
Siltho
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1721
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 16:58
Wohnort: Düsseldorf
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Siltho »

Aschefecher hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 09:42 Eigentlich sollte es für Waren aus dem EU-Raum überhaupt keine Erhebung von Zöllen nicht mehr geben, sondern nur die nationale oder lokale Einfuhrumsatzsteuer (EUST) sprich MWST.
Mmmhh...auf den Kanaren gibt es doch gar keine Mehrwertsteuer. Es fällt dort doch nur die IGIC (Impuesto General Indirecto de Canarias) an.

Warum muss dann Einfuhrumsatzsteuer bezahlt werden?
Liebe Grüße aus Düsseldorf,

Silke und Thorsten
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3172
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 19:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von nils.k »

Bezahlt werden müssen Zoll (Impuesto Insular de Entrada de Mercancías) und IGIC.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
mrjasonaut
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3460
Registriert: Do 18. Feb 2021, 14:06
Wohnort: Berlin Wilmersdorf
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von mrjasonaut »

das hier ist ein ganz lustiger spanischer Online Shop.

https://outlet-pc.es/

Die ver-ramschen irgendwelche Lagerüberbestände. Ich hab mir dort sogar schon mal ein ladenneues aber abgelagertes Handy zum Nice Price geschossen und es wurde anstandslos nach D-Land geliefert. EU intern, also ohne Zoll.
Warum hat der Käse Löcher und der Käsekuchen nicht. Und warum brennt auch nachts im Kühlschrank das Licht? Die Antwort bekommst du, direkt zu dir nach Haus, denn hier kommt die Maus!
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3172
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 19:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von nils.k »

Eben, das ist die verrückte Situation der Kanaren. In diesem Onlineshop mit Sitz in Reus bei Tarragona kannst Du problemlos von Deutschland aus einkaufen. Doch auf die Kanaren, Ceuta und Melilla liefern die gar nicht erst, weil ihnen das Prozedere zu aufwendig ist.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
Aschefecher
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 114
Registriert: Mo 27. Sep 2021, 19:13
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Aschefecher »

Vorsicht ! Hier werden verschiedene Begriffe durcheinander gewirbelt.
Impuestos sind Gebühren und Abgaben die von lokalen oder regional Behörden erhoben werden.

Zollgebühren (derecho de aduana) werden generell von der Regierung bei Einfuhr aus einem Nicht-EU-Staat verhoben. Der Zollwert errechnet sich aus dem Warenwert ab Werk plus sämtlicher Transportkosten bis Grenzeingangsstelle, üblicherweise der Löschhafen (CIF-Wert).
Von diesem Zollwert wird gemäß der BTN (Zolltarifnummer) der jeweilige Zollsatz auf den Zollwert errechnet. Vom CIF-Wert plus Zollabgaben plus Transportkosten zum ersten inländischen Bestimmungsort (üblicherweise der Endbestimmungsort) wird dann die EUST (im normalen Geschäftsbetrieb Vorsteuer) berechnet und erhoben.
Diesen Vorgang nennt der Fachmann Zollanmeldung und -abfertigung, eben weil tatsächlich Zollgebühren anfallen.
In den hier diskutierten Fällen ist von all diesen Begriffen nicht die Rede, eben weil die Ware nicht aus dem EU-Ausland kommt und auch weder Transportkosten oder gar eine BTN-Nr. behandelt werden. Es handelt sich um lokale oder regionale Gebühren oder Steuern.
"Import- oder Einfuhrabfertigung" wäre in diesen Fällen die korrekte Bezeichnung.
Dem Betroffenen kann der Unterschied egal sein, er/sie muss in jedem Fall Knete locker machen.
Als ehemaliger Logisiker sehe ich mich zu dieser Erklärung berufen und verpflichtet.
Benutzeravatar
Kurt
Mencey
Mencey
Beiträge: 684
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 17:54
La Palma Status: Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Kurt »

Wobei es ja so ist, dass wohl Einkäufe bis 150€ so durchrutschen. Wichtig ist, dass da außem ein Zettel dranklebt. Allerdings ziehen dir die Händler, wenn du was auf die Kanaraen schicken lässt, die entsprechende Mehrwertsteuer ab. Manchmal hilft das, um unter die € 150 zu kommen (habe mir vor kurzem Boxen schicken lassen ) und wenn nicht, hast du manchmal Glück und es geht so durch. Fällt dann aber die Bearbeitungsgebühr an und die 7%, kommt man häufig immer noch günstiger weg, als wenn man das mit deutscher oder spanischer Mehrwertsteuer kauft. Manchmal dauert es eben lange bist das Ding durch ist. Alternativ mal schauen, was es auf Teneriffa gibt. Die versenden das auch manchmal auf die anderen Inseln und der ganze Zollquatsch ist erledigt.
Benutzeravatar
Sportschütze
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1938
Registriert: Di 18. Sep 2018, 18:07
Wohnort: Los Llanos, La Palma, Islas Canarias

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von Sportschütze »

Habe mir ein Päckchen ( ok Inhalt unter 150 € ) nach El Hierro schicken lassen.
Inklusive Wochenende : 7 Tage.

Vor kurzem auch nach El Hierro einen Warenwert von 250 € schicken lassen.
Inklusive Wochenende 10 Tage Postlaufzeit. Hier wurde dann von der freundlichen
Frau der Correo noch die IGIT und Gebühr von mir ankassiert : 28 Euro und ein bisschen.

Kann aber nicht sagen wie sich das nun aufgeteilt hat, weil : war mir egal.
Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können.


:thumbup:
Benutzeravatar
flix
Guanche
Guanche
Beiträge: 10
Registriert: Mi 16. Mär 2022, 07:56
Wohnort: Los Llanos / Argual
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: zoll auf Einkäufe

Beitrag von flix »

Ich danke euch für die vielen Antworten. Die Lieferung verzögert sich sowieso wegen der Augustferien.
Werde hier berichten wieviel ich zahlen musste.
Antworten