Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Alles was noch übrigbleibt hier rein. Resteverwertung sozusagen.
Benutzeravatar
mrjasonaut
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1501
Registriert: Do 18. Feb 2021, 15:06
Wohnort: Berlin Wilmersdorf
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von mrjasonaut »

Soo'n Tsingtao ab und zu kann ich mit meinem Gewissen vereinbaren.
Ist ja nach dem bayrisch-deutschen Reinheitsgebot gebraut.

(Ich hab auch Unterwäsche mit dem Label: 'Proudly Made in Czech Republic'. Geniale Polypropylene von Moira.*)

Achso, hier gehts um Politik.
Davon verstehe ich nix. Ist wohl wie Fussball.

*
https://www.prague-tribune.cz/2003/01/8.htm
Zuletzt geändert von mrjasonaut am Mi 14. Jul 2021, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tanausú
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1898
Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:23
Wohnort: Zürich & El Jesús
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Tanausú »

:kisscheek: Genial!

... :mrgreen:
“The sign of intelligence is that you are constantly wondering.
Idiots are always dead sure about every damn thing they are doing in their life.” ― Jaggi Vasudev
Benutzeravatar
Pehala
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 183
Registriert: Di 25. Aug 2020, 20:29
Wohnort: Koblenz
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Pehala »

Hatte letztens auch eine Debatte über das made in Germany/China.
Meine Bekannte hat als Hobby ALLE Produkte, ob Kleidung oder auch Elektronik, nur aus Deutschland oder mindestens aus EU zu kaufen.
Sie hat mir gesagt, sie hat sich extra einen TV von TechniSat gekauft, weil Unternehmen aus heimischen Rheinland Pfalz.
Stimmt auch. Die werden hier zusammen geschustert. Aber ein Blick ins Internet zeigt, da gibt es auch eine Niederlassung in China. ;)
Man kann evtl. noch auf Südkorea setzen, aber ich denke auch die bekommen die Komponenten aus China, weil einfach dort das Humane Kapital viel günstiger ist.
Wenn meine Seele eine Insel wäre,
würde sie La Palma heißen :heartbeating:
Benutzeravatar
Constance
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 121
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 12:50
Wohnort: München
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Constance »

Wieviel „Made in Germany“ tatsächlich in den „Made in Germany“ Produkten steckt, wollen wir nicht wirklich wissen. Meine Firma könnte kein einziges Produkt mehr in den Handel bringen, wenn der Warenfluss aus China ins Stocken käme. Klar produzieren die Chinesen die Teile nach unseren Vorgaben und unserer Technologie… die sie übrigens eifrig lernen und nachahmen. Schon seit Jahrzehnten. Du musst in China alles offenlegen, wenn du dort produzierst, da kannst du Betriebsgeheimnisse vergessen. Und für die Millionen, die wir in Entwicklung investieren, bekommen sie die Technologien gratis dazu. Aber es ist halt billiger und "Geiz ist geil"... :thumbdown:
Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3063
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Lee »

Apropos Made in Germany......

Die aus heutiger Sicht eher (noch) als Gütesiegel verstandene Bezeichnung wurde ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts von den Engländern kreiert um billige, minderwertige und teils plagiative Importware aus Deutschland zu kennzeichnen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Made_in_Germany
Benutzeravatar
don.ronaldo
Feycan
Feycan
Beiträge: 332
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 16:49

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von don.ronaldo »

Technikartikel, klar da ist es schwierig. Sich drüber lustig machen wie Nils ist halt billig und trägt zum Thema nix bei.
Es gibt ja auch anderes, Lebensmittel (schon mal versucht, Knoblauch zu bekommen, der nicht aus China ist?), Textilien, Möbel (der ganze Ikea-Billigschrott), und und und...
Muss halt jeder selbst entscheiden, wie wichtig er das findet, wieviel Aufwand er treibt und ob er für Knoblauch aus Spanien oder Griechenland vielleicht nen Euro mehr bezahlt.
Benutzeravatar
mrjasonaut
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1501
Registriert: Do 18. Feb 2021, 15:06
Wohnort: Berlin Wilmersdorf
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von mrjasonaut »

Das ist schon lange so.
Anfang der Neunziger war ich mal im Werk der Edel-TV Schmiede Loewe im fränkischen Kronach.
Da war nicht nur die Bildröhre aus Japan, sondern das ganze vormontierte Chassies kam von Mitsubishi aus dem Werk.
Das wurde dann endmontiert in das Designergehäuse, die Software eingespielt, ja gab es damals auch schon rudimentär, und dann konnte das 'Made in Germany' Label dran.

Btw., auf der Burg in Kronach gibt es ein beeindruckendes Foltermuseum mit dem Instrumentarium des Mittelalters.
Aber auch damit sind die Chinesen ja vertraut.
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 2144
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 20:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von nils.k »

don.ronaldo hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 11:40 Technikartikel, klar da ist es schwierig. Sich drüber lustig machen wie Nils ist halt billig und trägt zum Thema nix bei.
Das war überhaupt nicht despektierlich gemeint. Es ist doch aber so, dass Du mit dem Kauf eines einzigen Autos eines beliebigen Herstellers (deutsch oder international) mehr Wertschöpfung in China generierst als mit allen Lebensmitteln, Klamotten und Möbeln, die Du Dir in einem ganzen Jahrzehnt kaufst, zusammen. Es gibt Produkte, die werden zu 100% in China oder zumindest in den asiatischen Tigerstaaten nebst China produziert. Auf die muss man dann verzichten, wenn man konsequent sein möchte.

Vielleicht bringen die Lieferschwierigkeiten und Abhängigkeiten, die durch Corona zutage getreten sind, eine ganz langsame Änderung unserer Handelsbeziehungen. Doch aus ökonomischer Sicht ist das eher nicht anzunehmen. Schließlich hängt auch unser Export nach China am gleichwertigen Import. Und der Export gilt ja schließlich als DER Erfolg unserer Volkswirtschaft.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
Penelope
Mencey
Mencey
Beiträge: 597
Registriert: Di 2. Okt 2018, 13:25
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Penelope »

Weitgehend unbemerkt (oder ohne Interesse)seitens der Öffentlichkeit verfolgt China schon seit Langem eine schleichende, aber sehr effiziente und gezielte Kolonialpolitik in Afrika. Landgrabbing, Fischereirechte, Infrastrukturprojekte.
"Eppur si muove!" - (vielleicht) Galileo Galilei
Benutzeravatar
Tanausú
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1898
Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:23
Wohnort: Zürich & El Jesús
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Tanausú »

Addendum: Deutsche Unternehmen haben von Chinas Einbindung in die Globalisierung besonders stark profitiert, und sind daher nun auch besonders bedroht... - "Die Nachricht, dass China im vergangenen Jahr zum weltweit wichtigsten Lieferland für Maschinen und Anlagen aufgestiegen ist, muss ein Weckruf für Deutschland sein."

:arrow: https://app.handelsblatt.com/meinung/ko ... mrETlZ-ap1
“The sign of intelligence is that you are constantly wondering.
Idiots are always dead sure about every damn thing they are doing in their life.” ― Jaggi Vasudev
Benutzeravatar
Tanausú
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1898
Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:23
Wohnort: Zürich & El Jesús
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Tanausú »

Tanausú hat geschrieben: Mi 14. Jul 2021, 13:54 ...da ist eine neue Qualität an aggressivem Führungsanspruch in der Welt. Denn dieser Xi Jinping (...) will (mit China) in 5 Jahren die stärkste Militärmacht der Welt werden. Was das für Honkong und Taiwan (und daraus eskalierende Konflikte) bedeutet, macht mir schon Sorgen...
Addendum II: "Xi Jinping macht daraus kein Geheimnis: China will sich Taiwan einverleiben, notfalls mit Gewalt. Dafür nennt Peking schon eine konkrete Frist, ein Krieg hätte massive Folgen für die ganze Welt."

:arrow: https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... obal-de-DE
“The sign of intelligence is that you are constantly wondering.
Idiots are always dead sure about every damn thing they are doing in their life.” ― Jaggi Vasudev
Benutzeravatar
Tanausú
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1898
Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:23
Wohnort: Zürich & El Jesús
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Tanausú »

Addendum III: "Die Kommunistische Partei verstärkt den Personenkult um Xi Jinping. Ab Oktober bekommen schon Zehnjährige die Gedanken des chinesischen Präsidenten beigebracht"...

https://www.spiegel.de/ausland/grundsch ... e09275a5f8
“The sign of intelligence is that you are constantly wondering.
Idiots are always dead sure about every damn thing they are doing in their life.” ― Jaggi Vasudev
Benutzeravatar
mrjasonaut
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1501
Registriert: Do 18. Feb 2021, 15:06
Wohnort: Berlin Wilmersdorf
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von mrjasonaut »

Mr. XPeng meinte gestern auf der IAA, sie gingen das gemächlich an, aber in 3 bis 5 Jahren hätten sie den deutschen Auto Markt im Sack.

Bye bye, Mercedes, BMW, Audi Quattro.





Wenn ich mir Xiaomi im Smartphone Markt angucke, glaube ich das fast.
Benutzeravatar
Enriquez
Feycan
Feycan
Beiträge: 308
Registriert: Di 18. Sep 2018, 07:31
Wohnort: Niederrhein
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Enriquez »

:grin:
Hab von dir keinen anderen Spruch erwartet :grin:
Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären
Hans Dieter Hüsch
Benutzeravatar
Sportschütze
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1634
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:07
Wohnort: Los Llanos, La Palma, Islas Canarias

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Sportschütze »

ALs die Koreaner eingeführt wurden, Er Hyundai und später KIA, wollte auch keiner
so recht an deren Erfolg glauben. Damals habe ich bereits gesagt : das wird auf
Dauer ein Marktanteil von dem der Eine oder Andere Franzose und auch Deutsche
träumen wird können.

Und das Gleiche denke ich auch nun über die Autos die von China aus auf den Markt
drängen werden, sofern sie die div. Standards schaffen werden die es in der EU gilt zu
berücksichtigen, damals ist die 1. Marke auch China : Brilliance, gescheitert.
Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können.


:thumbup:
Benutzeravatar
Penelope
Mencey
Mencey
Beiträge: 597
Registriert: Di 2. Okt 2018, 13:25
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Xi Jinping und die Weltmachtambitionen China's

Beitrag von Penelope »

nils.k hat geschrieben: Mi 14. Jul 2021, 14:04 China ist alles andere als kommunistisch. „Es herrscht ein elitärer Kapitalismus, der eine sozialistische Flagge vor sich her trägt“, so der chinesische Historiker Zhang Lifan. „Leute mit riesigen Vermögen halten jetzt die Macht. Sie beuten die unteren Klassen aus.“ Die Privilegierten hätten Vermögen, Ressourcen und Macht in den Händen der Partei monopolisiert. „Ein paar Oligarchen sitzen auf großem Wohlstand, und die soziale Verteilung ist höchst ungerecht.“ Von der Idee des Kommunismus übrig geblieben sei nur Autokratie – eine Alleinherrschaft der besitzenden Klasse.
„Es ist egal, ob eine Katze schwarz oder weiß ist. Hauptsache, sie fängt Mäuse“, sagte der große wirtschaftliche Reformer Deng Xiaoping nach dem Scheitern des Kommunismus und dem Chaos der Kulturrevolution (1966-76). Pragmatismus ersetzt seitdem die kommunistische Ideologie. Nur der Name Kommunistische Partei erinnert noch an die alten Zeiten.
Dazu ein interessanter Kurzbericht zu den innenpolitischen Plänen Xis:
https://orf.at/stories/3226842/
"Eppur si muove!" - (vielleicht) Galileo Galilei
Antworten