Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Die Botanisiertrommel der Insel und der ganzen Kanaren
Antworten
Benutzeravatar
Sol7
Guanche
Guanche
Beiträge: 71
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 01:10
Wohnort: Schwarzwald oder Valle Aridane
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Sol7 »

Beim Stöbern dieses Forums und speziell dieser Rubrik fällt auf, dass enormes Botanikwissen vertreten ist.
Leider fehlt mir jegliches Talent für den Gartenbau. Dennoch wünsche ich mir für einen kleinen Balkon so sehr eine unverwüstliche Begrünung. Vielleicht gibt es Tipps und Hinweise oder ein ernst gemeintes „lass es lieber“.

Daten zum Balkon:
-Ausrichtung nach Westen (auf der Westseite, Aridanetal)
-ca. 130m über N. N.
-Brüstungsmauer, ca. 90 cm hoch
-Bodenablauf ist vorhanden, Wasser nicht
-Boden: gefliest
-in Frage kommende Fläche: ca. 1 m2 („Miniaturgarten“)
-direkte Sonneneinstrahlung gegen Abend
-es müsste nichts Blühendes sein. Grün reicht. Hauptsache, da ist was Lebendes.

Da dort nicht immer gewohnt wird, kann auch nicht regelmäßig gegossen werden. Momentan wäre dort wohl alles verdorrt. Ansonsten würde sicherlich alle vier Monate spätestens jemand danach schauen können (vielleicht auch durch Nachbarin öfter).

Nun zu den Fragen: geht so etwas überhaupt? Sukkulenten schaffen es ja auch irgendwie über Monate und gar Jahre. Andererseits haben angelegte Grünflächen mit Sukkulenten immer eine Tröpfchenbewässerung, oder?

Gibt es Vorschläge? Wenn das alles sinnlos ist, nur raus mit der Wahrheit. Ich kann sie vertragen :garden2:

Danke vorab!

Grüße, Pio
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1395
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 20:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von nils.k »

La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
Sol7
Guanche
Guanche
Beiträge: 71
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 01:10
Wohnort: Schwarzwald oder Valle Aridane
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Sol7 »

🤣🤣🤣 Danke!
Aber auch Beton braucht Pflege, sonst
Betonschaden.JPG
Ansonsten ist mein Anliegen schon ernst gemeint.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
don.ronaldo
Feycan
Feycan
Beiträge: 221
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 16:49

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von don.ronaldo »

Setz dir zwei, drei große Aloe, die blühen schön (ältete natürlich) und kommen mit minimal Wasser aus, unverwüstlich.
Benutzeravatar
El Jardinero
-----------
-----------
Beiträge: 1391
Registriert: So 16. Sep 2018, 22:24
Wohnort: Schalksmühle, Sauerland
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von El Jardinero »

Sol7 hat geschrieben: Do 4. Feb 2021, 23:36 Dennoch wünsche ich mir für einen kleinen Balkon so sehr eine unverwüstliche Begrünung. Vielleicht gibt es Tipps und Hinweise oder ein ernst gemeintes „lass es lieber“.
Da bin ich leider raus, zumindest was die Aufgabenstellung auf La Palma betrifft.
Da wüsste ich auch nicht, was man da am besten macht.

Aber ich muss feststellen, dass scheinbar egal wo man ist, die Aufgabenstellung die selbe ist.

Unverwüstlich - pflegeleicht - macht sich von selbst. :rolling:

Ich sag mal so, auf die Pflanzen sind ein bisschen wie Haustiere.
Ab und an ein bisschen Wasser und was zu futtern muss schon sein. ;-)

:garden2:
Saludos desde el Sauerland
El Jardinero 8-)
„¿Sigue vivo el viejo Miguel de la madera?“

*** ¡Comprobado! Esta publicación es 100% libre de Corona ***
Benutzeravatar
Einstein
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 111
Registriert: Di 31. Dez 2019, 14:48
Wohnort: Tijarafe Bodensee
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Einstein »

Ich würde mir aus ein paar Holzbrettern einen Blumenkasten bauen, vielleicht dreieckig, ein halber Quadratmeter? dann bis 5 cm unter dem Rand mit Teichfolie auskleiden und das ganze dann mit einer Mischung aus Erde und Picon befüllen, so bekommen die Sukkulenten keine nassen Füße und dein Balkon keinen Betonschaden, kannst das Gewicht ja mal ausrechnen.
Wenn deine Nachbarin das ganze dann immer wieder mal mit Wasser auffüllt freuen sich die Sukkulenten über die Verdunstungs Feuchtigkeit.
Immer wenn du dann hier bist kannst du dir auch irgendwelche Blühpflanzen, im Topf, in deinen Kasten stellen, die dann deine Abwesenheit wahrscheinlich nicht überleben, dich aber während deiner Anwesenheit erfreuen. .
Liebe Grüße Manuel

... nur was du nicht gemacht hast , kannst du bereuen...
Benutzeravatar
Tanausú
Mencey
Mencey
Beiträge: 964
Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:23
Wohnort: Zürich & El Jesús
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Tanausú »

Ansonsten gäbe es ja noch Heiko, El Chico de los Balcones, der ist amtlich und muss ja auch von was leben... :)
:arrow: https://balconesde.wordpress.com/
“The sign of intelligence is that you are constantly wondering.
Idiots are always dead sure about every damn thing they are doing in their life.” ― Jaggi Vasudev
Benutzeravatar
Cortado
Feycan
Feycan
Beiträge: 221
Registriert: So 31. Mai 2020, 22:57
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Cortado »

Da gibt es unter den Sukkulenten schon genügend Auswahl, um eine schöne Lösung zu finden, z.B. Aloen, Wolfsmilchgewächse, Kakteen, Sansevieren und Dickblattgewächse (darunter auch die einheimischen Aeonien).
Tröpfchenbewässerung ist nicht zwingend nötig, wenn
a) man nicht gerade zu Beginn der Trockenzeit pflanzt und die Pflanzen erst noch einwurzeln müssen,
b) die Lage nicht zu sonnig und die Schichtdicke des Bodens ausreichend ist (sollte auf dem beschriebenen Balkon passen) und
c) die Pflanzen Regen abbekommen.
Ansonsten Vorratsbehälter auf den Balkon (z.B. Bepflanzung auf einen Tisch + Kanister darunter) und die Pflanzen über Saugdochte versorgen. Da reicht’s dann völlig aus, wenn ein netter Nachbar ab und zu mal nachfüllt.
Hilfreich ist es, ein paar Steinbrocken zwischen den Pflanzen zu arrangieren – ist nicht nur dekorativ, sondern bietet auch etwas Schatten für die Wurzelbereiche und Kondensationsfläche für Tau. Für den Fall, dass die Sukkulenten nicht dann blühen, wenn ihr vor Ort seid, einfach, wie schon von Einstein empfohlen, ein paar Lücken für „kurzfristig“ blühende Pflanzen lassen, die ihr während eurer Aufenthalte ergänzt.

Auch wenn ich noch nicht dort gewesen bin: Zwischen El Paso und Los Llanos gibt es „Palmex Cactus“, eine Gartenanlage mit vielen Sukkulenten (v.a. Kakteen). Vielleicht könnt ihr euch dort Inspirationen, Pflanzen + Tipps holen?

Und wenn ihr professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollt: Heiko Bartsch bepflanzt (und betreut) seit einigen Jahren in Santa Cruz viele Balkonkästen, oft mit Sukkulenten. Kann man u.a. an einigen der Casas de los Balcones und in der Calle O'Daly bewundern: https://www.youtube.com/watch?v=0yyvX2hhPGU ab ca. 0:15:00 + https://balconesde.wordpress.com/.
WB20180207 155552, Santa Cruz.jpg
WB20150318 142101, Santa Cruz.jpg
¡Hasta luego!
Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sol7
Guanche
Guanche
Beiträge: 71
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 01:10
Wohnort: Schwarzwald oder Valle Aridane
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Sol7 »

Servus Compañeros,

bin überwältigt! Habt vielen Dank für die Empfehlungen und bitte auch Nachsicht: ich konnte bisher die Beiträge nur kurz überfliegen und muss leider wieder an die Arbeit. Ich gehe später am WE auf die Ideen ein! Da wird was draus: womöglich ein Team-/ Forumsgarten. Ich bleibe am Ball, bis später 👋

Un saludo
Pio
Benutzeravatar
Anke
Mencey
Mencey
Beiträge: 880
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 17:38

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Anke »

Cortado hat geschrieben: Fr 5. Feb 2021, 12:54 Da gibt es unter den Sukkulenten schon genügend Auswahl, um eine schöne Lösung zu finden, z.B. Aloen,
Ja, genau: Ich habe mir aus dem Garten eine Aloe mit nach Tazacorte genommen und in einem grösseren Topf auf dem Balkon "untergebracht".
Es dauerte gar nicht lange, bis aus der einen Aloe immer mehr wurden. Also ein noch grösserer Topf musste her! Habe also den grössten, den ich bekommen konnte besorgt und der ist nun auch schon wieder (fast) zu klein. :roll:
Ob da überhaupt noch Erde im Topf ist, weiss ich nicht. :gruebel:
Aber die ersten 3 Blüten treiben gerade wieder aus. :grin:

Ich schätze die Aloe´en, da sie bei Verletzungen das beste Mittel für eine schnelle Heilung sind:
- Blatt abschneiden
- in ein Glas (oder ähnliches) stellen und "ausbluten" lassen
- anschliessend die Wunde mit der Schnittfläche einreiben
und dann kann man "zugucken", wie schnell die Wunde heilt.
Benutzeravatar
Cortado
Feycan
Feycan
Beiträge: 221
Registriert: So 31. Mai 2020, 22:57
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Cortado »

Für die Anwendung bei kleinen Hautverletzungen, Sonnenbrand usw. sollte man aber wirklich nur die Art Aloe vera verwenden.
Aloe vera, WB20130210.jpg
Da gibt's noch reichlich andere, die in anderen Farben blühen, eher in die Höhe wachsen, ganz anders geformte Blätter haben usw.
Aloe spec., WB20140226.jpg
Aloe ciliaris, WB20130215.jpg
Schädlich sind die übrigen Aloe-Arten m.W. nicht, wenn man sie genauso benutzt, aber wer weiß ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Cortado
Feycan
Feycan
Beiträge: 221
Registriert: So 31. Mai 2020, 22:57
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Cortado »

Aloe brevifolia, WB20140305.jpg
Aber Achtung: Ein guter Teil der Arten wird für den Balkon definitiv zu groß!
Aloe marlothii, El Paso, WB20130209.jpg
¡Hasta luego!
Wolfgang

(der hofft, dass Tanausú nicht schon wieder das Gleiche schreibt, während er noch tippt ;) )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Anke
Mencey
Mencey
Beiträge: 880
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 17:38

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Anke »

Ich meinte natürlich die "schlanke gelbblühende" Aloe. :)
Benutzeravatar
Sol7
Guanche
Guanche
Beiträge: 71
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 01:10
Wohnort: Schwarzwald oder Valle Aridane
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: Tipps für die pflegeleichte Bepflanzung eines Balkons?

Beitrag von Sol7 »

Zwischenbericht:
Danke für die Tipps, besonders an Einstein und Wolfgang für die Substrattipps und die Pflanzenauswahl. Eine Bodenwanne als „Beet“ ist in Planung. Fotos von der Umsetzung werden folgen, wenn es mal wieder auf die Insel geht.

Un saludo
Pio
Antworten