Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Wer möchte kann hier (s)eine Wanderroute in aufbereiteter Form darstellen.
Einfach zum Nachwandern. Wandern "to go" sozusagen.
Bitte eine genaue Kurzbeschreibung als Überschrift verwenden!
Antworten
Benutzeravatar
Wanderbär
Feycan
Feycan
Beiträge: 209
Registriert: Di 1. Jan 2019, 19:07

Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Beitrag von Wanderbär » So 28. Jul 2019, 18:21

Das Wanderwegenetz im Gebiet von Puntagorda ermöglicht zahlreiche Wanderungen, gebildet aus Teilstücken mehrerer markierter Wanderwege. Eine der Möglichkeiten stelle ich hier vor:
SL-LP 64 (Camino de las Fuentes): 4,2 km, 400 m bergauf, Zeitaufwand: 3 Stunden 40 Minuten (alle hier angegebenen Wanderzeiten sind persönliche (Brutto-)Zeiten einschließlich Pausen und Fotostopps)
PR-LP 11 (Camino de la Rosa): 1,2 km, 200 m bergauf, Zeitaufwand: 40 Minuten
PR-LP 10 (La Traviesa): 2,3 km, leichtes bergauf und bergab in Höhenlagen zwischen 1300 und 1350 m, Zeitaufwand: 1 Stunde 20 Minuten
PR-LP 12.1 – Vom Refugio de Tinizara nach Tinizara: 2,9 km, 460 m bergab, Zeitaufwand: 1 Stunde 10 Minuten
Insgesamt also 10,8 km. Zeitaufwand 6 Stunden 40 Minuten.
Route_2019_06_19.jpg
Im Folgenden eine knappe Wegbeschreibung:
Der Wanderweg SL-LP 64 begann am Rathaus der Gemeinde Puntagorda. Nach Überquerung der Hauptstraße LP-1 ging es auf Sträßchen und Pisten zwischen Gärten stetig bergauf.
DSC08444.jpg
[Bild DS

Eine gute halbe Stunde nach Beginn erreichte ich den Pfad in den Barranco de San Mauro hinab.
DSC08448.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wanderbär
Feycan
Feycan
Beiträge: 209
Registriert: Di 1. Jan 2019, 19:07

Re: Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Beitrag von Wanderbär » So 28. Jul 2019, 18:27

Etwa eine halbe Stunde dauerte die Durchquerung des Barranco – für mich das unangenehmste Stück der ganzen Wanderung. Dann ging es am nördlichen Barrancorand weiter aufwärts, zunächst zwischen Gärten, dann durch Kiefernwald. Etwa eine Viertelstunde nach der Kreuzung mit dem Wanderweg SL-LP 60 tauchte der Pfad wieder hinab in den Barrancogrund.
DSC08470.jpg
Nach einer knappen halben Stunde, teils im Grund, teils an den Hängen stand ich am Charco de los Medios.
DSC08487.jpg
In dem 2018 von der Gemeinde Puntagorda als Broschüre herausgegebenen Wanderwegführer heißt es zu diesem Tümpel:
… dort wurde noch bis vor einigen Jahren von den Anwohnern ihre Wäsche gewaschen.
Nach etwa einer weiteren halben Stunde im oder am Barranco öffnete sich der Wald und gab den Blick auf das umzäunte Gelände einer Finca frei.
DSC08501.jpg
[Bild: DSC08501.jpg: 19. Juni 2019: Finca]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wanderbär
Feycan
Feycan
Beiträge: 209
Registriert: Di 1. Jan 2019, 19:07

Re: Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Beitrag von Wanderbär » So 28. Jul 2019, 18:34

Danach ging es auf der Zufahrtspiste der Finca zwischen Mandelhainen und Buschwerk weiter.
DSC08505.jpg
Nach einer guten halben Stunde auf dieser Piste bog ich bei der Quelle La Fuentita links ab, um nach 300 Metern den Camino de la Rosa (PR-LP 11] zu erreichen.
DSC08516.jpg
Dem PR-LP 11 – von Puntagorda auf den Roque de los Muchachos – folgte ich etwa 40 Minuten, vorwiegend auf Piste - bis zur Kreuzung mit dem PR-LP 10 (La Traviesa).
DSC08524.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wanderbär
Feycan
Feycan
Beiträge: 209
Registriert: Di 1. Jan 2019, 19:07

Re: Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Beitrag von Wanderbär » So 28. Jul 2019, 18:45

Bis zum Refugio de Tinizara ging es vorwiegend auf Wirtschaftswegen, teilweise durch Caminos abgekürzt, zwischen Weinbergen in leichtem Bergauf und Bergab in einer Höhenlage zwischen 1320 und 1350 Metern weiter.
DSC08548.jpg
DSC08572.jpg
DSC08586.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wanderbär
Feycan
Feycan
Beiträge: 209
Registriert: Di 1. Jan 2019, 19:07

Re: Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Beitrag von Wanderbär » So 28. Jul 2019, 18:52

Nach ausgiebiger Rast am Refugio de Tinizara begann ich den Abstieg nach Tinizara auf dem Wanderweg PR-LP 12.1.
DSC08587.jpg

Diesmal schlug ich ein zügigeres Tempo ein, denn bis zum nächsten Bus auf der LP-1 nach Puntagorda erschien mir die Zeit recht knapp. Auf Piste, Sträßchen und Camino ging es vorbei am Freizeitgelände Llano del Lance zu den ersten Häusern von Tinizara.
DSC08593.jpg
In gleicher Richtung ging es zwischen den Häusern weiter, zunächst auf Straße und abschließend auf einem Camino zwischen halb verwilderten Gärten.
DSC08596.jpg
Gerade in dem Augenblick, als ich auf der LP-1 ankam, rauschte der Bus nach Puntagorda an mir vorbei. Auf dem PR 130 noch weitere 1 – 2 Stunden nach Puntagorda zu wandern, verspürte ich keine Lust. Das Restaurant war jedoch geschlossen – wahrscheinlich Ruhetag oder Siesta. Immerhin konnte ich vor der Bar Garome die Wartezeit auf den nächsten Bus mit Bier und einem sehr reichhaltigen Bocadillo überbrücken.
Fazit:
Trotz der Panne am Schluss hat mir diese Tour gefallen. Sie bot vielfältige Eindrücke – Gartenland, Mandelhaine, Kiefernwald, Barrancogrund und Weinberge. Auch als Weg war alles dabei, Sträßchen, Pisten, Caminos und Pfade.
Mit genügend Zeit, Lust und Kraft kann man die Tour noch auf dem GR 130 bis Puntagorda fortsetzen, wo sich der Kreis schließen würde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1040
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Von Puntagorda nach Tinizara: EinePatchwork-Wanderung

Beitrag von Lee » So 28. Jul 2019, 21:56

Klasse, Wanderbär. :number1:

Wieder eine sehr gelungene und schön bebilderte Wanderbeschreibung. Du scheinst Puntagorda während deines letzten Aufenthaltes echt ausgiebig erkundet zu haben....

Von der beschriebenen Wegkombi sind wir wirklich noch nicht einen Meter gelaufen. Schaut nach einer Wanderung aus die gerade zur Mandel - und Wildblumenblüte echt reizvoll sein könnte.

Antworten