Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Wenn schon politisieren, dann mit gehobener Netiquette
Corinna (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Corinna (suspendierter User) » Fr 7. Dez 2018, 00:07

Hallo Lee,
die USA hat ihre illegal geführten Kriege, trotz UNO- Charta Gewaltverbot, noch nie anders begonnen. Immer außerhalb des Völkerrechts und immer aufgebaut auf ein Lügenkonstrukt, das war noch nie anders und ist weitgehend historisch belegt. Waffenlieferungen an sog. Terrorzellen ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Manchmal muss nur der Name geändert werden, also sagen wir statt Terroristen einfach Freiheitskämpfer oder Contras, schon ist unser Weltbild wieder stimmig und in Ordnung. Man hilft doch gerne, wenn es sich für die eigene Tasche lohnt. Wie tief diese Geheimdienste in diesem Dreck stecken, das willst Du ganz bestimmt nicht genauer wissen.
Inwieweit diese illegalen Kriege, aber auch die Ausbeutung der Ressourcen anderer Länder mit den Flüchtlingsströmen zu tun haben, das überlasse ich Deiner Phantasie. Vielleicht fällt Dir dann auch etwas dazu ein, warum diese Moslems aus diesen sog. Schurkenstaaten, der Achse des Bösen, in den westlichen Ländern nicht unbedingt willkommen sind. Ja, das hat auch etwas mit 9/11 zu tun.
Wenn Du das alles verstanden hast, kannst Du Dir auch erklären, warum die Rechten im Auftrieb sind. All diese Themen sind nicht getrennt voneinander zu behandeln, sondern gehören zusammen. Vielleicht sogar so gewünscht, auch das darfst Du Dir selbst beantworten.
Manchmal bewundere ich wirklich Menschen mit einem so schön einfach gestricktem Weltbild von gut und böse oder schwarz und weiß. Wie Pispers schon vor vielen Jahren sagte: "Wenn man weiß wo der Feind ist, hat der Tag Struktur." Allerdings was meine Person betrifft, ist das nicht mehr hinzubiegen. Dafür weiß ich mittlerweile zu viel.
Ich verstehe es absolut, wenn es Menschen gibt, die kein politisches Interesse haben, aber ich verstehe es nicht, wenn diese sich dann an Diskussionen beteiligen, obwohl sie sachlich nichts beitragen können und dies auch eigentlich gar nicht wollen, sondern dies sogar eher verachten.
Du hast doch einen so wunderschönen Wanderalbum hier im Forum gestaltet ....

Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1040
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Lee » Fr 7. Dez 2018, 00:25

Corinna hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 00:07
Dafür weiß ich mittlerweile zu viel.
Dieser Satz reicht....wer so etwas über sich sagt, muss eh noch mal auf die Weide. :mrgreen:

Und unterstelle mir nicht, dass ich unpolitisch bin. Da machst Du einen großen Fehler.

Aber wahrscheinlich gilt für Dich eh.....Don´t feed the Troll....und Leute, die sich hier alle paar Tage im Forum abmelden und wieder anmelden, sollte man eh nicht ernst nehmen. :lol:

Corinna (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Corinna (suspendierter User) » Fr 7. Dez 2018, 01:14

Lee hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 00:25
Corinna hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 00:07
Dafür weiß ich mittlerweile zu viel.
Dieser Satz reicht....wer so etwas über sich sagt, muss eh noch mal auf die Weide. :mrgreen:

Und unterstelle mir nicht, dass ich unpolitisch bin. Da machst Du einen großen Fehler.

Aber wahrscheinlich gilt für Dich eh.....Don´t feed the Troll....und Leute, die sich hier alle paar Tage im Forum abmelden und wieder anmelden, sollte man eh nicht ernst nehmen. :lol:
Ich habe Dir nicht unterstellt, dass Du unpolitisch seist, sondern nach Deinen Berichten zu urteilen, anscheinend kein politisches Interesse besteht. Das ist ein enormer Unterschied.
Zu Deinen anderen Ausführungen Stellung zu nehmen, macht für mich keinen Sinn.

ebv (selbst gelöschter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von ebv (selbst gelöschter User) » Fr 7. Dez 2018, 01:23

Hätte ich doch blos die Klappe gehalten ... :roll:

Möchte mich von allen unbelegten Behauptungen und verallgemeinernden Anschuldigungen distanzieren ! Tan lejos como posible !

Und überhaupt 8-)

Corinna (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Corinna (suspendierter User) » Fr 7. Dez 2018, 01:51

Hallo ebv,
warum solltest Du Dich distanzieren?
Um eine eigene Meinung zu haben, bedarf es keiner Belege!

Corinna (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Corinna (suspendierter User) » Fr 7. Dez 2018, 02:09

Lee hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 22:13
Wer ernsthaft nicht glaubt, dass die USA sich etwas simpleres als 9/11 hätten einfallen lassen, wenn sie einen Kriegsgrund hätten konstruieren wollen, dem ist nur schwer zu helfen. Und irgendwelche Ermittlungsfehler, Fehleinschätzungen der Geheimdienste, Ungereimtheiten und dergleichen im Vorfeld der Anschläge, oder auch danach sind doch eigentlich eher die Normalität bei solch großen "Anlässen". Da kommen dann halt im nachhinein die ganzen Fehlerketten ans Licht.

Aber nein, die CIA ist ja allmächtig, allwissend und absolut fehlerlos, die würden nie eine Terrorzelle übersehen.....also muss es die große Verschwörung gewesen sein in der man die Attentäter benutzt, um später in den heiligen Krieg gegen die Moslems ziehen zu können, oder um der amerikanischen Waffenindustrie fette Auftragsbücher zu bescheren...oder....oder.....

Außerdem frage ich mich, ob es nicht viel spannnendere Foren für diesen heißen Verschwörungssch.... gibt als dieses. ;)
Diesem Hobby kann man anderswo doch bestimmt auf einem ganz anderen Niveau frönen...
Meine Antwort galt @Lee und zwar hierfür.
Insbesondere der letzte Abschnitt ist für ein politisches Diskussionsforum nicht angebracht und völlig überflüssig.

Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1040
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Lee » Fr 7. Dez 2018, 09:43

Corinna hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 02:09
Lee hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 22:13
Außerdem frage ich mich, ob es nicht viel spannnendere Foren für diesen heißen Verschwörungssch.... gibt als dieses. ;)
Diesem Hobby kann man anderswo doch bestimmt auf einem ganz anderen Niveau frönen...
Meine Antwort galt @Lee und zwar hierfür.
Insbesondere der letzte Abschnitt ist für ein politisches Diskussionsforum nicht angebracht und völlig überflüssig.

Erstes ist dieses Forum kein politisches Diskussionsforum.....und selbst wenn es eins wäre, nähme ich mir das Recht heraus solch Ratschlag zu erteilen, wenn ich der Meinung wäre jemand verbreitet abstruse politisch-okkulte Theorien.

Und noch mal zu Deinem im Tonfall tendenziell herablassenden "ich erklär dir jetzt die Welt Posting":

Du zauberst darin einen alten Hut nach dem anderen hervor und tust so, als wenn Du gerade das Rad erfunden hast.....unfassbar.

....aber mal eine ganz andere Frage: Wie war eigentlich Dein letzter La Palma Urlaub? Erzähl doch mal....

Benutzeravatar
Anke
Feycan
Feycan
Beiträge: 300
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 17:38

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Anke » Fr 7. Dez 2018, 11:17

Es ist doch immer wieder interessant, wie schnell ein Thema verfehlt wird. :thumbdown:
Wie lautet nochmal der Thread-Titel?

Benutzeravatar
El Jardinero
-----------
-----------
Beiträge: 502
Registriert: So 16. Sep 2018, 22:24
Wohnort: Schalksmühle, Sauerland
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von El Jardinero » Fr 7. Dez 2018, 12:06

Um es kurz zu machen:

1. Ja, ich bin schuld, ich habe das Wort Verschwörungstheorie zum ersten Mal in diesem Thread in den Mund genommen. :sorry:

2. Ich werde jetzt 2 Verwarnungen aussprechen (intern) und werde diesen Thread bei weiteren Beiträgen die nicht der Überschrift entsprechen oder in irgendeiner Weise "nachkartend" sind kommentarlos löschen. :typing:
Saludos desde el Sauerland
El Jardinero 8-)
„A falta de pan, buenas son tortas.“

Gerold (selbst gelöschter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Gerold (selbst gelöschter User) » Fr 7. Dez 2018, 21:39

OK Boss, kehren wir zurück zu den Wurzeln meines Threads:

Ein kurzer Blick in Google.es macht klar, um welches Geistes Kinder es sich bei "Vox" handelt:

"Vox ist eine konservativ-katholische, und rechtspopulistische Partei in Spanien, die im Dezember 2013 von früheren Mitgliedern der Partido Popular gegründet wurde. Sie lehnt die Autonomierechte der spanischen Regionen ab und strebt stattdessen eine zentralistische Verfassung an."

Also das Trio Infernal von Faschisten, PP und Klerus. Opus Dei wird wohl auch seine kalten Finger im Spiel haben. Und diese Bande wagt es tatsächlich, hier in der autonomen Region Canarias anzutreten? Da bin ich mal gespannt.

Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1040
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Lee » So 9. Dez 2018, 00:15

Gerold hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Und diese Bande wagt es tatsächlich, hier in der autonomen Region Canarias anzutreten? Da bin ich mal gespannt.
Die werden sich bestimmt auch auf den Kanaren ihrem "Kerngeschäft" widmen, der Hetze gegen Ausländer und dem Thema Kriminalität. Würde mich nicht wundern, wenn es demnächst ein wenig Propaganda gegen Chinaläden, osteuropäische Diebesbanden und deutsche und britische Residenten, die die Lebenserhaltenskosten auf den Inseln in die Höhe treiben, gibt.

Anderswo in Europa ist das leider momentan ein Selbstgänger - ob´s auf den Kanaren für sagen wir mal 8% reicht? Ausschließen würde ich das keinesfalls....

Weltenretter (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Weltenretter (suspendierter User) » So 23. Jun 2019, 18:57

Gerold hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 13:00
El Jardinero hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 11:51
Och bitte jetzt keine Verschwörungstheorien.
Das ist weder Verschwörung, noch Theorie, sondern gängige Praxis, von Trump über Putin bis zu Parteien wie der AfD und rechtsradikalen Gruppierungen wie Pegida etc. Dass Spin Doctors wie Steve Bannon (momentan berät er Orbán) mit der Methode Fake News, Verallgemeinerung und Übertreibung Angst verbreiten, hauptsächlich in den "sozialen" Medien, und die Verängstigten dann für ihre politischen Zwecke und Pfründe einspannen, ist doch nicht zu bestreiten, oder?
Das ist zu kurz geworfen. Auch die linken und grünen Aktivisten agieren nach dem gleichen System, um Ihre politische Ziele zu verfolgen und durchzusetzen. Pfründe gibt es auch bei denen zu verteidigen oder neu zu verteilen. Letztendlich führten alle Ideologien zum Totalitarismus, egal ob sie im Gewande des Christentums, des Kommunismus, des Nationalsozialismus oder des Islams daher kamen. Der grünen Ideologie steht das Schicksal noch bevor, aber in einigen übersatten Ländern sind sie schon stramm auf dem Weg in diese Richtung.

Benutzeravatar
don.ronaldo
Guanche
Guanche
Beiträge: 69
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 16:49

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von don.ronaldo » So 23. Jun 2019, 20:07

Also in diesem Zusammenhang die "grüne Ideologie" aufzuführen, ist schon mehr als völlig daneben. Dein Nick als "Weltenretter" ist wenn nicht beängstigend dann doch ein schlechter Witz.

Rechte Ideologien gehen immer und überall über Leichen, da kann man nicht früh genug gegensteuern. Beispiele? Tagesschau der letzten Tage gucken.

Gerold (selbst gelöschter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Gerold (selbst gelöschter User) » Mo 24. Jun 2019, 01:08

@"Weltenretter"
Könntest du mal kurz beschreiben, was du unter "grüner Ideologie" verstehst?

Ach übrigens: VOX hat nirgendwo auf den Kanaren auch nur einen einzigen Kandidaten durchgebracht- weder kommunal, noch in den Cabildos, geschweige denn im kanarischen Parlament. Es gibt also noch gute Nachrichten! *)

*)...auch aus Istanbul. :sekt:
.

Weltenretter (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Weltenretter (suspendierter User) » Mo 24. Jun 2019, 08:13

@Gerold
Muss ich Ihnen wirklich die Parallelen von Ideologien aufzeigen, die auch bei den Grünen und ihren ausserparlamentarischen Kampftruppen, neudeutsch auch Aktivisten genannt, aufzeigen? Ich hatte da anderes von Ihnen erwartet. Aber vielleicht sympatisieren Sie ja mit diesen Ideen, sodass eine gewisse Betriebsblindheit sich einschleichen mag. Die Weltanschauung der Grünen ist, die Welt vor dem Untergang durch die Klimakrise zu retten. Das müssen sich jetzt alle glauben. Hierzu wird Panik und Aktionismus verbreitet. Die Welt wird aber nicht in absehbarer Zeit aufgrund eines Klimawandels untergehen, wie auch die der Zeugen Jehovas nicht. Und das sage ich als Geowissenschaftler.

VOX ist leider erst am Anfang, hoffentlich stellen sie sich als Eintagsfliege heraus. Auch die Wahl in Istanbul stimmt mich froh und hoffnungsvoll. Eine Wahlfälschung war wohl doch nicht möglich. Mal sehen, ob die Ära Erdoğan wirklich schon zu Ende ist.

Weltenretter (suspendierter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Weltenretter (suspendierter User) » Mo 24. Jun 2019, 08:38

don.ronaldo hat geschrieben:
So 23. Jun 2019, 20:07
Also in diesem Zusammenhang die "grüne Ideologie" aufzuführen, ist schon mehr als völlig daneben. Dein Nick als "Weltenretter" ist wenn nicht beängstigend dann doch ein schlechter Witz.

Rechte Ideologien gehen immer und überall über Leichen, da kann man nicht früh genug gegensteuern. Beispiele? Tagesschau der letzten Tage gucken.
Aber nur dann, wenn man die Parallele nicht sehen will oder nicht kann. Angst machen mir allgemein totalitäre Politikbestrebungen, die die vermeintlich absolute Wahrheit zu kennen glauben und die ganze Welt mit ihren Ansichten beglücken wollen, auch dann, wenn die es gar nicht wollen. Da ist es mir egal, ob sie religiös, links, rechts oder vermeintlich ökologisch daher kommen. Ich hab es da lieber liberal und demokratisch oder jeder möge nach seiner eigenen Façon glücklich werden.

Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 1040
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Lee » Mo 24. Jun 2019, 10:35

Leider scheinen die Partido Popular und die Liberalen nur wenig Berührungsängste mit VOX zu haben. Da scheint es kaum eine moralische Hemmschwelle zu geben:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 72628.html

Gerold (selbst gelöschter User)

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Gerold (selbst gelöschter User) » Mo 24. Jun 2019, 18:14

Weltenretter hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 08:13
@Gerold
Muss ich Ihnen wirklich die Parallelen von Ideologien aufzeigen, die auch bei den Grünen und ihren ausserparlamentarischen Kampftruppen, neudeutsch auch Aktivisten genannt, aufzeigen? Ich hatte da anderes von Ihnen erwartet. Aber vielleicht sympatisieren Sie ja mit diesen Ideen, sodass eine gewisse Betriebsblindheit sich einschleichen mag.
Ach Gottchen, was soll dieses überhebliche Getue? Das ignoriere ich noch nicht mal. :thumbdown:
Weltenretter hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 08:13
Die Weltanschauung der Grünen ist, die Welt vor dem Untergang durch die Klimakrise zu retten. Das müssen sich jetzt alle glauben. Hierzu wird Panik und Aktionismus verbreitet. Die Welt wird aber nicht in absehbarer Zeit aufgrund eines Klimawandels untergehen, wie auch die der Zeugen Jehovas nicht. Und das sage ich als Geowissenschaftler.
Ich als Sprachwissenschaftler denke, dass du offenbar nicht richtig liest bzw. hinhörst. Niemand befürchtet, dass die Welt als Ganzes durch den Klimawandel untergeht. Was soll der Unsinn? Es geht um die Lebewesen, die die Welt bevölkern, und deren Lebensgrundlagen. Menschenfeinden mag das ja egal sein, dass die Erde irgendwann für uns nicht mehr bewohnbar sein wird, zumal die jetzt lebenden Alten das nicht mehr erleben werden. Aber die Jugend hat alles Recht der Welt, das anders zu sehen und gegen diese Entwicklung anzugehen.

Benutzeravatar
don.ronaldo
Guanche
Guanche
Beiträge: 69
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 16:49

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von don.ronaldo » Mo 24. Jun 2019, 19:03

Ja, die absolute Wahrheit...
Die ist z.B., dass der Mensch das Klima rasant verändert, mit noch nicht absehbaren, aber zweifellos negativen Konsequenzen.
Darauf - aber das nur nebenbei - weisen die Grünen seit Jahrzehnten hin, und als einzige Partei gehen sie dagegen an, während andere schlichtweg pennen oder Klientel bedienen.
Ein "weiter so" darfst du natürlich gerne vertreten. Erklärs dann deinen Kindern...
Apropos, gut dass Gerold die Jungen erwähnt. An ihrem Engagement wirds nämlich hängen... Das kann man nur unterstützen.

Benutzeravatar
Sportschütze
Mencey
Mencey
Beiträge: 524
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:07
Wohnort: Los Llanos, La Palma, Islas Canarias

Re: Regionalwahl in Andalusien: Rechtsradikale gewinnen 11%

Beitrag von Sportschütze » Mo 24. Jun 2019, 20:48

Na ja...….
klar muss man in Sache Umweltschutz usw was machen,
aber der Protest der Jugend ist aber auch nur sehr halbherzig.

Warum ??

Nu,n, was nützt es auf die Straße zu gehen und gegen Kohle,
Atomkraft und sonst was zu protestieren, aber selber immer
das neueste Handy ( auch 2. Handy) haben zu wollen, Laptops,
Pc`s und sonstigen Schnick-Schnack. Marken Klamotten und
was weiß ich noch alles ( ach ja , neuestes Auto, Motorrad, E-Bike )
und und und , Dabei wird hierfür so viele Ressourcen benötig, da
spielen die Dieselfahrzeuge in D so gar keine Rolle mehr. Aber
verzichten auf immer Mehr und immer Weiter und immer Schneller
wollen diese jungen Leute auf ihren Wohlstand und und und auch
nicht.

Ja, ich weiß, ist auch nicht die ganze Wahrheit und Lösung, wäre
aber auch ein kleiner Teil vom Anfang ……...
Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können.


:thumbup:

Antworten