die Gretchenfrage ?

Wenn schon politisieren, dann mit gehobener Netiquette
Benutzeravatar
leinalf
Guanche
Guanche
Beiträge: 39
Registriert: Do 27. Sep 2018, 22:37
Wohnort: Köln

Re: die Gretchenfrage ?

Beitrag von leinalf » Sa 10. Aug 2019, 11:06

Lieber Theo,
fast geschafft - aber nicht ganz. Meine KFZ-Steuer ist nämlich bei 0 gewesen und hat mich bewogen, damals (2009) einen Prius zu kaufen. Natürlich war der Steuervorteil eigentlich ein Witz und da würde ich die Steuer erheblich mehr spreizen und abhängig vom amtlich angegebenen KFZ Verbrauch machen... dann würde vielleicht weniger SUV und mehr Kleinwagen gefahren....

Sonnigen Gruß
Ralf
"Im Nichtstun bleibt nichts ungetan"

Benutzeravatar
Schnecke
Guanche
Guanche
Beiträge: 67
Registriert: Sa 22. Sep 2018, 02:53
Wohnort: LP

Re: die Gretchenfrage ?

Beitrag von Schnecke » Sa 10. Aug 2019, 16:19

"Klima-Hype - Klima-Ideologie-Klima-Religion"... jeder wie er will.

Fliegen oder nicht Fliegen ist hier die Frage:
fragen Sie Ihre/n Bundestagsbageordnete/n, besonders wenn er/sie/es/div "grüngestrichen ist:

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... n-32989402

Zitat: am Ende des Artikels:
"Die Grünen teilten beiden Zeitungen mit, dass die Fraktion die Flüge ihrer Abgeordneten in Eigenregie mit Klimaschutz-Zahlungen kompensiert. "


Na, wenn es weiter nichts ist und durch Zahlungen der prophezeite menschengemachte Klimawandel gestoppt werden kann.
Da braucht man nur noch mehr aus den Steuerzahlern heraus zu pressen und schon wird alles gut.
Moderner Ablasshandel !
:crazy:

Antworten